Foto von Katharina Sterl

Moin

Cosmo Thunder begann mit einem Kompliment. Ich sah eine, mir sehr nahe stehende, Freundin das erste Mal weinen. Nichts Ungewöhnliches, mag man meinen. Aber für mich war diese Seite an diesem Menschen total fremd. Ich wollte sie trösten, doch fehlten mir zu dem Zeitpunkt die Worte. Diese Worte sollte ich dann Tage später finden und teile sie ihr auch mit: „Deinen blauen Augen steht das Meer ja viel besser als der Regen.“ „Mach daraus mal ein Lied.“ „Kann ich nicht auf Englisch.“ „Dann mach doch auf Deutsch.“ Und so ging das mit diesem Cosmo Thunder los.

Seitdem sind nun mehr als 6 Jahre verstrichen. Währenddessen durfte Konzerte im ganzen Land spielen, lernte Leute kennen, von denen man denkt, dass es die gar nicht mehr gibt und schrieb, schrieb und schrieb. Heraus kamen Singer/Songwriter Songs, mit Wurzeln im Punkrock und Emo. 

2019, kurz vor meinem 28. Geburtstag, habe ich mir vorgenommen alle bis dato geschriebenen Lieder aufzunehmen. Das ganze sollte eine Hommage an den Club 27 sein.
Timur vom Kairos Studio in Hildesheim war von diesem Vorhaben begeistert und wir fingen sofort an und es entstanden 20 Demos. Wir dachten die Idee weiter und kamen zu dem Entschluss Freund:innen einzuladen, damit sie ihren Senf dazugeben und die Lieder mit verschiedenen Instrumenten ausschmücken.

Die ersten 5 Lieder erschienen 2021, als “Das Wasser bis zum Hals”-EP,  über das Kölner DIY Label Interphere Records auf Tape. Die nächste EP folgt dieses Jahr. 

Bis dahin, 
euer Cosmo

Foto von Katharina Sterl

Releases